Kosten- und Leistungsrechnung

Gebührenkalkulation und mehr!

Mit der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) verschaffen Sie sich volle Kostenkontrolle und Kostentransparenz und können somit unwirtschaftliches Handeln frühzeitig erkennen und rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten. Wichtigster Anwendungsfall ist die Erstellung von Gebührenkalkulationen. Daneben sind Wirtschaflichkeitsberechnungen, Kostenarten-, Kostenstellen- und die Kostenträgerrechnung Kernbestandteile. Die dabei gewonnenen Daten können für Plan/Ist-Vergleiche, interkommunale Vergleiche und vieles mehr herangezogen werden. Denn es gilt: Nur wer sich mit seiner eigenen Kostensituation auseinandersetzt, kann seine eigenen Leistungen bewerten und mit Alternativen vergleichen.

Leistungen, die Sie überzeugen werden:

  • Automatische Übernahme von Kostenstellen aus den adKOMM Fachapplikationen
  • Verknüpfung der Kostenstellen mit Produktsachkonten im Auftrags- und Anordnungswesen
  • Bilden von sachlich zusammengehörenden Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgergruppen
  • Individuelle Bestimmung der Ausgestaltung und Tiefe der Kosten- und Leistungsrechnung

  • Ausgabe in MS Excel, z. B. zur Erstellung des BAB
  • Integration von Buchungen über Schnittstellen

  • Doppisch und kameral einsetzbar
  • Kostenartenrechnung
  • Bereitstellung der Konten und Buchungen aus dem kameralen oder doppischen Finanzwesen
  • Manuelle Buchungen als Einzel- oder Mehrfachbuchung
  • Kostenstellenrechnung
  • Kostenträgerrechnung
  • Interne Leistungsverrechnungen
  • Plan/Ist-Vergleiche
  • Kostenrechnungssysteme als Voll- und Teilkostenrechnung
  • Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Verschiedene Auswertungsmöglichkeiten

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, ging es direkt ans Eingemachte – alle Teilnehmer griffen sofort zum Stift und schrieben fleißig mit!

Weiterlesen

Bereits bis zum Frühjahr 2018 müssen alle Steuerbescheide auf Schriftverkehr umgestellt sein. Und doch, keine Sorge, MITEINANDER schaffen wir das!

Weiterlesen

Dass Thüringen an einem E-Government-Gesetz arbeitet, war bekannt. Die Verabschiedung zum Jahresende kommt hingegen einigermaßen überraschend. Wir...

Weiterlesen